Wir lieben, wie einfach es ist

Zenloop ist eine integrierte Experience-Management-Plattform, die auf dem Net Promoter Score® basiert.

Hauptsitz

Berlin

Industrie

SaaS

Mitarbeiter

60

Mit Payhawk seit

October 2020

Herausforderungen

Fimernkarten

Belege sammeln

Features, die sie lieben

  • Monatlicher Export
  • Kundenbetreuung
person_icon

„Sicherheit, Budgetzuweisung, Verantwortung, Zugänglichkeit.
Mit Payhawk können wir jede Transaktion in Echtzeit sehen.“

Paul Schwarzenholz, Co-Founder

featured-image

Über zenloop

Gegründet in 2016 von den zwei ehemaligen Flaconi-machern Björn Kolbmüller & Paul Schwarzenholz, das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin. Die SaaS-Lösung sammelt automatisch Kundenfeedback über verschiedene Kanäle entlang der gesamten Customer Journey, analysiert & clustert es mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und leitet daraus maßgeschneiderte & personalisierte Maßnahmen ab, um zufriedene Kunden zu halten & unzufriedene Kunden zurückzugewinnen. Die Software lässt sich nahtlos in Lösungen wie Salesforce, Spryker, Emarsys Zendesk, Slack oder Shopify integrieren oder als Ergänzung zum bestehenden Tech-Stack nutzen lassen.

Wir hatten die Gelegenheit von Paul Schwarzenholz, Zenloop Mitbegründer, zu hören, wie Ihre Teams Payhawk nutzen!

 

Das Leben vor Payhawk

„Bevor wir zu Payhawk wechselten, liefen alle unsere Kosten über EINE Firmenkarte. Offensichtlich verursachte dies eine Menge Chaos. Eine Transaktion enthielt keinerlei Informationen um uns zu helfen die gehörige Abteilung zu identifizieren. Unsere einzige Möglichkeit war, einmalige Kosten manuell zu untersuchen, sie manuell der richtigen Kostenstelle zuzuordnen und dann unsere Mitarbeiter um den Beleg hinterher zu jagen.“

 

Ein Traum wird wahr mit Payhawk

„Daten können in einem Gang exportiert und in das Buchhaltungssystem hochgeladen werden.

Sicherheit, Budgetzuteilung, Verantwortung, und Zugänglichkeit. Wir können jetzt jede Transaktion in Echtzeit sehen. Es ist sogar noch hilfreicher, dass wir wissen, welche Abteilung sie getätigt hat, und alles ist sowohl für den Karteninhaber als auch für unser Finanzteam zugänglich. Uns gefällt auch, dass wir die Ausgaben verfolgen und Limits auf Abteilungsebenen setzen können, während der Genehmigungsprozess automatisiert wird.

 

In der Vergangenheit hatten wir immer wieder Schwierigkeiten mit Abonnements. Besonders in Fällen mit mehreren Abonnements für ein Produkt (z. B.: LinkedIn & DuxSoup, wo wir etwa 5 verschiedene Konten pro Dienst haben). Es war immer schwierig, herauszufinden, zu welchem Konto eine Zahlung gehörte und wen man nach Rechnungen fragen musste. Die Mitarbeiter würden darauf bestehen, dass es nicht ihr Konto war. Nun können sie sowas nicht mehr sagen ????, wenn es über ihre Kreditkarte läuft, müssen sie eine Rechnung vorlegen können.

 

Die Ausgabe von Karten für unsere Mitarbeiter war aus vielen Gründen vorteilhaft. Es gab unseren Abteilungen nicht nur Flexibilität, sondern erleichterte auch den geschäftlichen Zahlungsvorgang erheblich. Jetzt sind die Kreditkarteninhaber dafür verantwortlich, die Karteninformationen selbst einzugeben, anstatt immer diese eine Person in der Firma zu fragen. Das ist wichtig, weil diese eine Person nicht immer sofort Zeit hatte, ganz zu schweigen davon, dass sie auch noch eine Menge andere Aufgaben hatte.“

Aber das allerbeste Feature

„Wir lieben wie einfach es ist, neue Karten zu erstellen und auszugeben. Auch das Customer Success Team bei Payhawk ist sehr hilfsbereit und antwortet schnell auf Fragen, um Probleme zu lösen. Wann immer wir kleine Probleme mit der Aktivierung einer Karte hatten oder eine Zahlung nicht durchging, konnten wir diese sofort mit dem Support-Team lösen.

 

Aber das allerbeste Feature für uns ist der monatliche Export!

 

Sie können eine Version mit wirklich allen notwendigen Informationen herunterladen. In diesem Download können Sie auch sehen, welche Transaktionen bereits Rechnungen angehängt haben und welche noch offen sind. Diejenigen, die eine Rechnung haben, haben auch einen Link im Dokument, unter dem Sie die entsprechende Rechnung sich ansehen können. Das ist genial!“

 

close
Not Company mail

Ebook jetzt herunterladen


    AGB zustimmen









    Auswählen

    icon

    Auswählen

    icon

    Jetzt herunterladen