11. Sept. 2021
5 Min. Lesezeit

Was ist Instant SEPA? Ein Blick hinter die Kulissen.

Bild zeigt Sepa Instant Payments
Zusammenfassung

In Europa gibt es seitens der Industrie seit langem Bemühungen, das Bankensystem zu vernetzen - zunächst durch SEPA (Single Euro Payment Area) und jetzt durch SEPA Instant, ein europaweites Netzwerk für Sofortüberweisungen in Euro.

Warum wurde SEPA Instant entwickelt?

In der Welt des Zahlungsverkehrs erwarten die Verbraucher immer bessere und schnellere Serviceleistungen. Es hat nicht lange gedauert, bis sich die Menschen an die einfachen und sofortigen Kartenzahlungen gewöhnt haben. Mit dem benutzerfreundlicheren Authentifizierungsprotokoll 3DS2 wurde dies noch weiter optimiert. In der Realität sieht es jedoch so aus, dass die Abwicklung der meisten Zahlungen dennoch Tage benötigt.

Vor allem bei B2B-Transaktionen verzögern inkompatible Systeme die Abwicklung und verursachen zusätzliche Gebühren. Um dieses Problem zu lösen, haben mehrere europäische Länder wie Deutschland, Großbritannien und Norwegen eigene Zahlungslösungen entwickelt. Dieser Ansatz hatte jedoch den Nachteil, dass die nationalen Zahlungssysteme an den Landesgrenzen aufhörten, was zu einer fragmentierten europäischen Payment Landschaft führte.

Ausgehend von der Prämisse der europäischen Mobilität wurde das erste paneuropäische Netz für Euro Sofortüberweisungen - Instant SEPA Transfer - geschaffen. Bürger und Unternehmen konnten im gesamten Euro-Zahlungsverkehr genauso einfach und bequem bezahlen wie in ihrem Heimatland.

E-Book: Fintechs und Großbanken - Wie Innovation unterstützt

Was ist SEPA Instant?

SEPA Instant ist eine neue Überweisungstechnologie, mit der Euro-Transaktionen innerhalb von Sekunden abgewickelt werden können, unabhängig von der Wochenzeit und dem Wochentag.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Zahlungsmethoden ist die Geschwindigkeit unabhängig von den zugrunde liegenden Clearing- und Abrechnungsmodalitäten Ihres Kontoanbieters. Solange also beide an der Überweisung beteiligten europäischen Zahlungsinstitute an SEPA-Sofortüberweisung teilnehmen, sollte die Überweisung definitionsgemäß nahezu sofort oder in bis zu 10 Sekunden erfolgen.

Wie funktioniert die SEPA-Sofortüberweisung?

Die meisten Banken bearbeiten Ihre Überweisungen in Batches. Das bedeutet, dass Sie Ihre Zahlung zu verschiedenen Zeiten des Tages an Ihre Bank senden können. Die Banken fassen diese Transaktionen in der Regel in einem "großen Stapel" zusammen und leiten sie am Ende des Geschäftstages zum Clearing und Settlement weiter.

Die Verarbeitung von SEPA-Sofortzahlungen erfolgt dagegen auf Transaktionsebene. Dank Open Banking kann der Zahlungsdienstleister erkennen, dass es sich bei der SEPA-Transaktion um eine Sofortzahlung handelt, sodass er sie verarbeiten und den Betrag in Echtzeit verrechnen (und möglicherweise abrechnen) kann. Traditionelle Banken könnten diese Geschwindigkeit niemals erreichen.

Auswirkungen auf die gesamte Zahlungslandschaft

Einer der wichtigsten Fortschritte in der Payment-Landschaft ist die Digitalisierung der Infrastruktur. Die Einführung des europäischen SEPA SCT Instant-Verfahrens markierte eine Entwicklung zu grenzüberschreitenden Echtzeit-Zahlungsdiensten zwischen vernetzten Banken.

Zahlungsdienstleister wie Payhawk können nun Overlay-Dienste für B2B-Rechnungszahlungen für Unternehmen entwickeln, was ein "Just-in-Time"-Cash-Management ermöglicht. Außerdem können Unternehmen durch die effiziente Nutzung von Bargeld und der Optimierung des Abstimmungsprozesses enorme Kosteneinsparungen erzielen.

Andrea Galeazzi, Network Services Director bei SIA, hat das Potenzial von SEPA Instant erkannt und Zahlungsdienstleister von Anfang an bei der Einführung von SEPA Instant unterstützt. In einem Interview teilt er seine Ansicht über die Auswirkungen von SEPA auf die Zahlungslandschaft:

Die Einführung des Zahlungssystems kann neue Geschäftsmöglichkeiten für fast alle Arten von Zahlungen anbieten. Von P2P-Transaktionen bis hin zum P2B/B2B-Umfeld für Zahlungen im elektronischen Handel, bei Versicherungen, in der Automobilindustrie, in der Supply Chain, bei der Öl- oder Gasversorgung sowie bei Rückzahlungen usw.

4 Schlüsselfaktoren, die SEPA Instant für die B2B-Welt interessant machen

100 000 € Höchstbetrag pro Überweisung

Der Transaktionsbetrag spielt eine entscheidende Rolle, vor allem im geschäftlichen Umfeld. Wenn ein Unternehmen sofort mehr Geld senden oder empfangen kann, wirkt sich dies direkt auf den Cashflow aus.

Geschwindigkeit

Die meisten Überweisungen brauchen bis zu 3 Tage, um beim Empfänger anzukommen. Mit SEPA Instant werden über 99 % der Transaktionen in weniger als fünf Sekunden abgeschlossen. So können die Unternehmen ihren Betrieb ohne Unterbrechung fortsetzen.

Flexibilität

Sie können eine SEPA-Sofortüberweisung unabhängig von dem zugrunde liegenden Zahlungsinstrument (Überweisung, Lastschrift oder Zahlungskarte) und den zugrunde liegenden Vereinbarungen für das Clearing und der Abrechnung veranlassen.

Verfügbarkeit

Sofortige Zahlungen müssen nicht nur in Echtzeit ausgeführt werden. Sie müssen auch rund um die Uhr zugänglich sein. Dies setzt eine ständige Verfügbarkeit der Zahlungssysteme voraus, um die Auslösung von Zahlungen außerhalb der regulären Geschäftszeiten an allen Kalendertagen des Jahres zu ermöglichen.

In Anbetracht dieser Entwicklungen gehen viele davon aus, dass sofortige Zahlungsdienste "die neue Normalität" sein werden.

Akzeptanz und Wachstum

Die oben genannten Faktoren spielten eine Schlüsselrolle bei der Einführung von Sofortzahlungen. Natürlich gibt es auch einige Herausforderungen, beispielsweise die Fragmentierung des Sektors für Zahlungsdienstleistungen. Dennoch haben die Banken in ganz Europa einen kooperativen Ansatz für die Einführung von SCT Inst gewählt, um die Vorteile des Systems voll auszuschöpfen.

Zahlenmäßig haben sich bereits 2272 Zahlungsdienstleister (das sind 56 % der europäischen Zahlungsdienstleister) dem System angeschlossen. Wie wir sehen, sorgt die Kombination aus Vertrauen und Funktionalität für eine schnelle Akzeptanz und ein schnelles Wachstum von SEPA Instant.

Wenn Sie wissen möchten, wie Payhawk SEPA-Zahlungen nutzt, zögern Sie nicht, uns eine Nachricht zu schicken.

Boris Angelov - Principal Product Manager bei Payhawk - die Ausgabenmanagementlösung von morgen.
Boris Angelov
Principal Product Manager
LinkedIn

Boris verfügt über eine vielfältige Produktexpertise, von der Einführung von Finanzprodukten bis hin zur Umsetzung von Zahlungsprogrammen. Derzeit leitet er den Bereich Spend Controls und konzentriert sich auf unternehmensweite Funktionen, die Sichtbarkeit und Kontrolle für Finanzteams bieten.

Alle Artikel von Boris →
25. Apr. 2024

Loading...

25. Apr. 2024

Loading...

25. Apr. 2024

Loading...