14. Apr. 2022
5 mins read

Wie Payhawk das Business-Ökosystem transformiert

Payhawk’s Founder and CEO Hristo Borisov Gifts Ursula Von Der Leyen A Metal Card Symbol Of EU’s Business Digitalization Journey
Zusammenfassung

Ursula von der Leyen, die Präsidentin der Europäischen Kommission, besuchte letzte Woche Bulgarien, um den Nationalen Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit zu bewerten. Während ihres Besuchs traf sie sich mit Premierminister Kiril Petkov, Vertretern der Universität Sofia und einigen lokalen Akteuren des Startup Ökosystems, darunter Payhawk.

Grüner und digitaler Wandel

Letzte Woche hatte ich die Ehre, die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, zu treffen. Ich hätte nie gedacht, dass ich als CEO und Co-Founder eines SaaS-Unternehmens je dieses Privileg haben würde. Seit Bulgarien 2007 Mitglied der EU wurde, sah ich, wie Freunde und Familienangehörige Bulgarien verließen, um sich eine bessere Zukunft aufzubauen. Aber einige von uns sind geblieben, um zu Hause etwas Großartiges aufzubauen.

Anlass für den Besuch von Frau von der Leyen war es, grünes Licht für den Aufbau- und Resilienzplan Bulgariens zu geben. Das mit 800 Milliarden Euro dotierte Aufbauprogramm der Kommission für den Zeitraum 2021-2027 ist Teil von NextGenerationEU und soll dazu beitragen, die durch die Corona-Pandemie verursachten wirtschaftlichen und sozialen Schäden zu beheben und die EU fit für die Zukunft zu machen.

Die Mittel für Bulgarien in Höhe von insgesamt 6,3 Milliarden Euro - 10% des BIP des Landes - werden über die nächsten vier Jahre in Form von Zuschüssen verteilt. Mehr als 80% der Fördergelder sind für den grünen und digitalen Wandel bestimmt. Der Plan umfasst Investitionen in digitale Konnektivität, digitale Kenntnisse und die Digitalisierung der Behörden und Unternehmen. Hier kommt Payhawk ins Spiel, und aus diesem Grund haben wir Ursula von der Leyen eine personalisierte Silberkarte als Symbol für den Wandel geschenkt.

Wir haben Payhawk gegründet, um einen der größten Pain Points von Finanzteams zu lösen: die Verwaltung von Ausgaben. Wir haben auch erkannt, dass Unternehmen jeder Größe durch die Implementierung digitaler Lösungen, wie z.B. durch Payhawk, ihren Arbeitsalltag auf einfache und wirtschaftliche Weise digitalisieren und umweltfreundlicher gestalten können.

Entdecken Sie ein smartes, skalierbares Ausgabenmanagement

Einer unserer besten Kunden, ATU, Deutschlands führende Meisterwerkstatt, wandte sich an uns, weil sie in mehr als 500 Filialen das Bargeld abschaffen und papierlos werden wollten. Das bedeutete, sowohl digital als auch umweltfreundlich zu werden. Sie konnten nicht nur das Kassengeschäft reduzieren, sondern auch alle ihre Rechnungen digitalisieren. Fun Fact: Bevor sie Payhawk nutzten, sammelte ATU Rechnungen im ganzen Land mit LKWs ein.

Dem DESI-Bericht zufolge sind die europäischen KMU in Bezug auf ihre digitale Leistung im Rückstand. Es gibt Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten, aber auch innerhalb der Länder. Die Digitalisierung wird es Unternehmen ermöglichen, ihre Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Außerdem können sich die Unternehmen so auf die digitale Welle vorbereiten und bleiben nicht auf der Strecke.

Aktuell sind die Unternehmen mit veralteten Systemen und schwerfälligen Prozessen konfrontiert, was die Umstellung fast unmöglich macht. Das wissen wir, weil unsere Kunden uns davon berichten. Veränderungen sind immer beängstigend. Unser Ziel ist es, Unternehmen früh in diesem sich wandelnden Umfeld zu unterstützen.

Payhawk ermöglicht es Unternehmen, alle Firmenausgaben auf einer einzigen Plattform zu digitalisieren, Kostenerstattungen für Mitarbeiter und Geschäftsrechnungen sofort zu bezahlen. Und das alles kann mit dem Buchhaltungssystem oder ERP Ihres Unternehmens verbunden werden.

Payhawk bietet seinen Kunden Karten aus recyceltem PVC an. Und wir arbeiten mit Plan A zusammen, um unsere Kohlenstoffemissionen zu verfolgen und zu reduzieren. Im Laufe des 3. Quartals werden wir unseren Kunden die Kompensation von Kohlendioxidemissionen anbieten, was in Anbetracht der Tatsache, dass einer unserer wichtigsten Anwendungsfälle reisende Mitarbeiter sind, von entscheidender Bedeutung ist. Jetzt, wo die Reisen wieder zunehmen, wollen wir Emissionsberechnungen und eine hochwertige Kohlenstoffreduzierung in unser Kundenerlebnis integrieren.

Innovation made in Europe

Bei der Veranstaltung mit der EU-Kommission waren auch andere Start-ups wie Dronamics und EnduroSat anwesend, was die Marktreife des Entrepreneurial Ecosystems zeigt und ein Beweis für den Wert des Humankapitals in Bulgarien ist. Wir sind die Changemaker. Wir helfen dem Land und der Region, ein Innovationshub zu werden. Wir unterstützen den öffentlichen und privaten Bereich bei seinem digitalen und grünen Wandel.

Nicht zuletzt inspiriert die Geschichte von Payhawk, das zum ersten Einhorn Bulgariens wurde, andere Unternehmer dazu, weiterzumachen und herausragende Produkte zu schaffen. Ich höre immer wieder, dass das europäische Ökosystem weniger effektiv ist als das der Vereinigten Staaten, wenn es darum geht, Start-ups in ein erfolgreiches Langzeitprojekt zu verwandeln. Vielleicht waren wir nur ein bisschen langsamer, aber glauben Sie uns, wir bleiben dran.

Hristo Borisov - Geschäftsführer von Payhawk, einer Lösung zur Verwaltung von Unternehmensausgaben.
Hristo Borisov
Chief Executive Officer
LinkedIn

Hristo ist der Kompass, der die Reise von Payhawk leitet. Mit einem Hintergrund in Ingenieurwissenschaften und Produktmanagement ist er ein engagierter Verfechter unserer Produkte und Kunden. Außerhalb des Büros kann man ihn beim Camping und Segeln, beim Snowboarden auf den Pisten oder einfach beim Genießen kostbarer Momente mit seiner Familie antreffen.

Alle Artikel von Hristo →
4. März 2024

Loading...

4. März 2024

Loading...

4. März 2024

Loading...