25. Apr. 2024
3 mins

Payhawk tritt American Express Sync bei

Dieser Artikel wurde von unserem Spend-Management-Redaktionsteam für dich erstellt.Payhawk Editorial Team
Payhawk tritt American Express Sync bei
Zusammenfassung

Neue Zusammenarbeit im B2B-Zahlungsverkehr bietet Payhawk-Benutzern noch mehr Möglichkeiten, Geschäftsausgaben weltweit effizient zu verwalten und zu verarbeiten – und dabei am Prämiensystem (1) berechtigter U.S. American Express® Business- oder Corporate Cards teilzunehmen.

Dieser Artikel erschien als Presseartikel.

Payhawk, eine globale Ausgabenmanagement-Lösung für nationale und internationale Unternehmen in den USA, Großbritannien und Europa, kündigte heute eine neue Zusammenarbeit mit American Express an. Sie bietet Inhabern US-amerikanischer Business- und Corporate Cards die Möglichkeit, virtuelle Karten mit integrierter Ausgabenkontrolle auszustellen, um Geschäftsausgaben weltweit zu verwalten - und dabei Prämienpunkte mit ihren berechtigten American Express Card zu sammeln, sobald sie virtuelle Kartenzahlungen vornehmen. Hierfür nimmt Payhawk am American Express Sync Commercial Partner Program teil.

Hristo Borisov, CEO von Payhawk:

Wir arbeiten mit American Express zusammen, um unseren Kunden Zugang zu der Kontrolle, der erweiterten Sicherheit und dem Cashflow-Management zu bieten, die mit der Verwendung einer virtuellen American Express-Karte einhergehen. Dazu kommt die Möglichkeit, alle Finanzvorgänge mit einer einzigen globalen Ausgabenmanagement-Lösung für Karten, erstattungsfähige Ausgaben und Kreditorenbuchhaltung zu vereinfachen und zu automatisieren, die direkt in das ERP-System ihrer Wahl integriert ist. Diese Integration ermöglicht es uns, unseren Kunden ein verbessertes Benutzererlebnis und einen Mehrwert zu bieten.

Durch die Integration können Payhawk-Kunden mit berechtigten American Express-Karten:

• Nicht-regelkonforme Ausgaben unterbinden, indem sie virtuelle Karten direkt bei Payhawk ausstellen, die über eine integrierte Ausgabenkontrolle verfügen und jeweils mit physischen American Express-Karten verknüpft sind.
• Prämienpunkte mit ihren berechtigten American Express Card sammeln, wenn sie virtuelle Karten für geschäftliche Zahlungen verwenden.
• Jeden Monat mehrere Tage Zeit für manuelle Buchhaltungsaufgaben sparen durch sofortige Spesenübermittlung und automatische Belegverfolgung auf virtuellen Karten.
• Einen besseren Überblick über die Abrechnung für ihre berechtigten American Express-Konten erhalten, die bei Payhawk registriert sind, da sie virtuelle Kartentransaktionen auf Abruf angezeigt bekommen und so den Abgleich effizienter gestalten können.
• Den Prozess zum Monatsende beschleunigen, indem Sie alle Transaktionsdaten der virtuellen Karte in Echtzeit mit dem ERP-System synchronisieren.

Eine Anmeldung ist erforderlich und es können Gebühren anfallen. Weitere Informationen finden Sie unter: payhawk.com/en-us/integration/amex

[1] Nicht alle Karten sind zum Erhalt von Prämienpunkten berechtigt. Die Bedingungen und Einschränkungen variieren je nach Kartentyp.

Dieser Artikel wurde von unserem Spend-Management-Redaktionsteam für dich erstellt.
Payhawk Editorial Team
Das Payhawk Editorial Team

Das Payhawk Editorial Team besteht aus erfahrenen Finanzexperten mit jahrelanger Erfahrung im Ausgabenmanagement, in der digitalen Transformation und im Finanzbereich. Wir sind bestrebt, aufschlussreiche Inhalte bereitzustellen, um Ihre finanzielle Reise zu stärken.

Alle Artikel von Payhawk →
26. Mai 2024

Loading...

26. Mai 2024

Loading...

26. Mai 2024

Loading...